Vorstandssitzungen «verschlanken»

Vorstandssitzungen via Zoom, Skype oder Microsoft Teams sind technisch für alle Teilnehmenden ganz einfach zu handhaben. Sie sind eine Chance, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren und dank fehlender An- und Rückreise wird Zeit eingespart. Sind wirklich 20 Traktandenpunkte wichtig und richtig? Oder versteckt sich dabei noch der eine oder andere operative Task, den man gut und gerne der Geschäftsleitung überlassen kann? Fallen ein paar Punkte möglicherweise gar in die Kategorie des Mikro- oder Ankündigungsmanagements und können getrost weggelassen werden? Der Vorstand soll sich auf die grossen strategischen Leitplanken konzentrieren.

Einige Punkte sind bei der Vorbereitung der Videokonferenz zu beachten:

  • rechtzeitig Technik checken (braucht es noch ein Software-Update, ist die richtige Kamera aktiv (z.B. Bildschirm vs. Laptop) und läuft das richtige Mikrofon (z.B. Laptop vs. Kopfhörer)
  • richtig vor der Kamera positionieren (nicht, dass man nur Ihre Haare sieht …)
  • Hintergrund prüfen (falls private Sachen im Homeoffice zu sehen sind, dann Hintergrund verschwimmen lassen)

Videokonferenz-Knigge:

  • Stummschaltung: Schalten Sie sich stumm, wenn Sie über eine längere Zeitspanne nichts sagen.
  • Ist das Mikrofon an, bitte auf zustimmendes «Gemurmel» verzichten